August-Döhr-Schule

 

Am Freitag, 13.10.2017, fand an unserer Schule erneut der Verkehrssicherheitstag statt. Alle Klassenstufen widmeten sich an diesem Tag dem Thema "Sicherheit im Straßenverkehr". Mit Rollern, Rollbrettern, Fahrrädern oder zu Fuß erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler wichtige Regeln und Verhaltensformen im Straßenverkehr.

Lieben Dank an alle Eltern und Lehrerinnen, die diesen Tag ermöglicht haben!

 

Die Kinder der ersten Schuljahre erhielten als Geschenk Warnwesten, die sie direkt ausprobieren konnten. Sie übten das sichere Überqueren einer Straße ohne Zebrastreifen und lernten dazu einen Merksprüche: "Willst du über die Straße gehen, bleibst du erst am Bordstein stehen!" Unterstützung erhielten Sie dabei von der Polizei. 

 

 

 

Die Zweitklässler schulten ihren Gleichgewichtssinn, indem sie in der Turnhalle einen Parcours mit dem Roller, dem Fahrrad oder dem Pedalo bewältigten. Ebenso lernten sie, welche Kleidungsfarben in der dunklen Jahreszeit besonders gut von Straßenverkehrsteilnehmern gesehen werden können.

 

 

Der Jahrgang 3 übte sich an einem Fahrradparcours auf dem Schulhof. Bei gutem Wetter trainierten die Kinder der Klassen 3a und 3b das Anfahren, Umschauen und das Einhändig- und Slalomfahren. Abschließend kontrollierte der Polizist Herr Ewelt alle Fahrräder auf Verkehrssicherheit. 

 

 

Die Kinder der Klassen 4a und 4b setzten sich bereits in den letzten Wochen mit dem Thema "Radfahren im Straßenverkehr" auseinander. Sie schulten ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, indem sie mithilfe des Radfahrheftes die Theorie und mit ihren Fahrrädern im Straßenverkehr die Praxis erprobten.